Skip to main content
Allgemein

Twitter für Unternehmer

Dem Microblogging-Dienst Twitter messen deutsche PR-Fachleute inzwischen neben YouTube laut einer aktuellen Befragung mehr Bedeutung zu als Facebook oder Google+.

In der medien-sprechstunde – #meBerlin – am 16. Juni 2015 gibt uns Texterin Insa Künkel von textinsicht eine Einführung in die Nutzung von Twitter.

Hier bitte für die Veranstaltung anmelden.

Insa hat uns jetzt schon ein paar Fragen zur Nutzung von Twitter beantwortet.

Warum nutzt Du Twitter?

Weil man dort interessante Menschen trifft und von aktuellen Trends, Themen und Events erfährt. Wer aktiv und professionell twittert, baut sich mit der Zeit ein individuelles Social-Media-Netzwerk auf und macht sich und sein Unternehmen bekannt.

Für wen ist Twitter geeignet?

Für alle, die richtig Netzwerken wollen. Also: Erst einmal den anderen zuhören, mit Tipps und Links weiterhelfen und dann Antworten auf eigene Fragen bekommen.

Wie nutzt Du Twitter?

Die Kommunikation in Echtzeit gehört für mich zum Business. Ich checke jeden Tag, ob mich jemand erwähnt hat und auf eine Reaktion wartet. Zudem recherchiere ich gezielt mit Twitter. Oft entdecke ich in meiner Timeline Interessantes für meinen Job als Redakteurin und Trainerin oder für meine Kunden und Geschäftspartner.

Was ich besonders schätze: Menschen, die ich über Twitter kenne, persönlich zu treffen – zum Beispiel auf Veranstaltungen wie der re:publica oder auf Barcamps. Mehr dazu erfahren Sie in meinem Rückblick zur re:publica 2015. Die Begegnungen waren bis jetzt immer positiv. Und: Zum Glück sind Gespräche im wahren Leben nicht auf 140 Zeichen begrenzt.

Was wirst Du in der medien-sprechstunde zeigen?

In meinen Workshops steht immer die Praxis im Vordergrund. So wird es auch bei meinem Vortrag sein:

  • Die Teilnehmer erfahren, wie sie Twitter professionell nutzen.
  • Wie fängt man an? Wie könnten die ersten Tweets – Kurznachrichten in 140 Zeichen – lauten?
  • Was ist ein Hashtag?
  • Welche Spielregeln gibt es?
  • Wie integriert man Twitter in seine Kommunikation? Hierfür habe ich Übungen dabei.
[Tweet „medien-sprechstunde: Twitter für Unternehmen am 16. Juni 2015 #meBerlin“]

Wer will, kann während der medien-sprechstunde gleich loslegen – idealerweise mit dem Hashtag: #meBerlin.
 
 

X